Ausstellungen

Plastic Army - Fotografien von Dirk Krüll

"Die Werksreihe: „Plastic Army“ versucht mein Unbehagen über unseren verantwortungslosen Umgang mit der Natur sowie der Vergeudung unserer vorhandenen Ressourcen auf spielerische und ästhetische Weise am Beispiel Plastikmüll zu thematisieren.
Die Zyklen erzählen metaphorisch und in linearer Reihenfolge kleine Geschichten von dem Einfall der Naturfeinde, der Eroberung der Landschaft, der Mutation ihrer Bewohner, der vollständigen Verschmelzung hin zur Auflösung aller natürlichen Elemente.

Die ästhetische Darstellung dieser künstlichen Installationen dienen damit als Allegorien der eigentlich zutiefst unästhetischen, unangenehmen Sachverhalte der katastrophalen Umweltverschmutzung am Beispiel Plastikmüll!"

www.dirk-kruell.de

 


Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf und Konzeptkünstler Dirk Krüll absolvierte ein Studium an der Folkwang-GHS für journalistische und dokumentarische Fotografie; Seine Fotoreportagen wurden in den großen Magazinen wie Geo, Stern, Faz-Magazin, Zeit-Magazin…veröffentlicht
Heute liegt sein Schwerpunkt auf rein künstlerischen Tätigkeiten z.B. zu Ruhrgebietsthemen für das Ruhrmuseum Essen, zur Industriearbeit im Osten für das Haus der Geschichte der BRD, sowie zu Buchprojekten und Ausstellungen..
Er ist u.a. Mitglied in dem Verein der Düsseldorfer Künstler und wird durch die renommierte Agentur“ laif“, und der Galerie Z22 (Berlin) vertreten. Dirk Krüll lebt und arbeitet in Düsseldorf, auf den Balearen und in Los Angeles.

Der Künstler arbeitet derzeit an weiteren Fotoinstallationen in der Reihe "Plastic Army" und bittet ausdrücklich darum zum

Trash Up! - Festival leere (durchgespülte!) Drogerieverpackungen wie Shampoo-, Duschgel-, Spül- und Waschmittelflaschen (aus Hartplastik) mitzubringen und am Eingangsbereich des Festivals in einen großen BIGBAG zu schmeißen.

 

 


Kalligraphie von Abfall - Fotografien von Mico Schmitt

 
Jeden Tag hinterlassen Müll, Arbeit, Wasser und Wetter gravierende, einprägende Spuren in Metallen und Kunststoffen, mit denen wir unseren Abfall sammeln.

 

Mico Schmitt dokumentiert diese Spuren. Er zeigt die bunten Farben, kreativen Logos, beschreibenden Buchstaben und ordnenden Zahlen und die großen Belastungen, denen sie durch Müll, Arbeit, Wasser und Wetter ausgesetzt sind.

Er zeigt, welchen Kräften wir uns entgegenstellen müssen,

Alle Behälter werden immer wieder erneuert, Investitionen getätigt. Neue und weitere Ressourcen werden bereitgestellt, um uns und unsere Umwelt vor den schädlichen Folgen des Abfalls schützen zu können. Von Unternehmerinnen und Unternehmern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Forscherinnen und Forschern, jeden Tag.

 

Mico Schmitt (*1973) ist gelernter Industriekaufmann und staatlich geprüfter Betriebswirt der Fachrichtung Logistik. Seit 2008 ist er in der Entsorgungswirtschaft tätig."

 


DIE UNTERNEHMUNG “Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving.”Albert Einstein

 

Aus Leidenschaft zum Radfahren radelte der RADLBAZI um die Welt. Aus Faszination zum Rad, dem einfachsten und wohl besten Konstrukt der Fortbewegung, transformiert er seit 2013 Lichtobjekte aus ausgedienten Fahrradkomponenten.

 

Die irreparablen Teile bekommen eine neue Funktion, im Detail erkennt man die Spuren der vergangenen Abnutzung und deren Einsatzzwecke. Scheinbar unbrauchbares Material, das auf den Müll gehört, wird wiederverwendet. Daraus entstehen Unikate, die Räume auf eine besondere Art und Weise erstrahlen.

 

Hommage an das Rad.

 

Die Objekte sind auch käuflich zu erwerben auf Trash Up!